Heizungssteuerung

Vor einiger Zeit waren wir in einem Ferienhaus einer befreundeten Familie. Es war zwar Juli, aber seit einigen Tagen war es recht kühl. Auch dieses Haus steht in den Bergen.

NEST - Nest Learning Thermostat Now Shipping to Canada

Somit war die Temperatur im Haus auf 15°C gesunken, im ganzen Haus, inkl. der Wände, Böden etc. Das Haus hatte vor ein paar Jahren eine relativ einfach zu bedienenden Ölfeuerung für den Kachelofen bekommen. Nach einiger Zeit kam aus den Lüftungsschlitzen des Kamins warme Luft. Etwas später auch aus den Lüftungsschlitzen im 1. Stock. Bis es im Haus warm war, dauerte es fast die ganze Nacht. Wenn dicke Wände komplett auf 15°C runter gekühlt sind, dauert es schon einige Zeit, wenn man versucht mit etwas warmer Luft diese wieder zu erwärmen.

Daher muss für unser Haus eine Lösung her, die Heizung fernzusteuern. Die Heizung muss bereits etliche Stunden laufen, bevor man ankommt. Wenn man eine Fußbodenheizung hat, die sehr träge ist, ruhig mal 1/2 bis 1 Tag vorher.

Es gibt mittlerweile Heizungshersteller, die per App Fernsteuerungen Ihrer Heizung zulassen, nett aber nicht das was ich mir wünschte.

Vor etwa einem Jahr las ich in einer Apple-Zeitschrift einen Artikel über Nest Labs, ein Unternehmen das Heizungs-Raum-Thermostate herstellt. Der Gründer der Firma ist Tony Fadell, einer der maßgeblichen Leute hinter der Entwicklung des iPod’s. Diese Steuerung für Heizungen wurde zunächst nur in den USA vertrieben. Seit einiger Zeit kann man es aber auch über Amazon bestellen. Ohne zu wissen, ob diese Steuerung in Deutschland überhaupt funktioniert, habe ich das „NEST“ bestellt.

Nach etwa einer Woche wurde es geliefert. Bestellen über Amazon UK geht genau so einfach wie eine Bestellung bei uns. Wenn man das Raumthermostat auspackt, erkennt man sofort die Herkunft des Entwicklers. Genau so sind auch Iphones verpackt, extrem edel, funktional und einfach schön.

Nach dem ich den Schaltplan unserer Heizung runter geladen habe, und mir die Schaltmöglichkeiten des NEST angeschaut hatte, war ich mir sicher, das das Ding auch mit unserer Heizung zuhause funktionieren würde. Also mal ausprobieren.

An einem freien Abend machte ich mich an die Installation. Mit ein wenig technischen Verständnis ist das kein Problem. Etwa eine Stunde dauerte die Verkabelung der Basiseinheit. Die Konfiguration des eigentlichen NEST dauerte 10 Minuten. Alles war total selbsterklärend (wenn auch nur auf Englisch) und sensationell bedienungsfreundlich. Das Gerät fasst sich toll an und verkörpert das, was man sich unter einem modernen technischen Gerät vorstellt, das für alle Nutzer entwickelt wurde, nicht nur für Nerds.

calorMATICIm Vergleich dazu konnten wir unsere alte Steuerung für die Heizung nur mit Bedienungsanleitung einstellen, und hässlich war das Gerät noch dazu!

Das NEST lässt sich an dem schicken Bedienelement einstellen, über den Rechner und auch per App fernsteuern. Also genau das was ich brauchte. Und selbstlernend ist das Gerät noch dazu.

Mittlerweile gibt es auch eine Schnittstelle zu ifttt, man kann sich also auch eine Email schicken lassen, wenn es zuhause zu kalt wird und die Heizung anfängt zu heizen.

Das Teil wird auch unsere Heizung im Haus am Berg steuern.

NEST stellt auch noch Rauchmelder her, auch die werde ich dann dort verbauen.

Tado°Ich habe mir mittlerweile natürlich auch das Thermostat der Münchner Firma tado° angesehen. Von den Funktionen ist es offensichtlich sehr ähnlich wie das NEST aber es fehlt Ihm diese echt schicke Bedieneinheit. Wenn die das auch hinbekommen, dann wechsle ich natürlich zu den Münchnern.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s