Aufträge erteilen

Jetzt geht es los, die ersten Aufträge an die Firmen werden erteilt.

Wir haben uns entschieden nicht eine Firma als Generalunternehmer zu beauftragen, sondern jedes Gewerk einzeln.

Preisspiegel Zimmererarbeiten

Wenn man nur einen Ansprechpartner haben will, dann kann man gleich zum Bauträger gehen, mit meiner Vorbelastung als Bauingenieur schied das natürlich aus. 

Man hat nun den Aufwand für jedes Gewerk (Erdbau, Rohbau, Zimmerer, Putz, Estrich, etc.) ein eigenes Leistungsverzeichnis zu erstellen, dann Firmen in der Umgebung finden die gut sind und Zeit haben, diese um eine Angebotsabgabe bitten und am Schluss dann einen Preisspiegel mit allen Angeboten zu erstellen.

Wenn man dann eine oder zwei Firmen hat, die preislich interessant sind, dann sollte man sich die Mühe machen, und bei denen zu einer Vergabeverhandlung vorbei schauen.
Dann kann man sich mal das Firmengebäude ansehen und vor allem deren Büro. Je nach dem wie chaotisch es hier aussieht, so wird dann wohl auch deren Arbeitsweise sein.
Außerdem will man natürlich die Personen mal kennen lernen, denen man den größten (eigenen) Auftrag seines Lebens gibt.

Bei diesem Gespräch spricht man natürlich die diversen technischen Punkte an, die entweder unklar sind, oder bei denen die Firma vielleicht noch Verbesserungsvorschläge hat. Außerdem spricht man natürlich noch über kaufmännischen Themen wie Nachlass, Zahlungsbedingungen und Skonto. Ich nehme dazu ein Verhandlungsprotokoll, dass ist ein selbst erstelltes Formular, wo man alle relevanten Punkte während des Gespräches einträgt und das dann von beiden unterschrieben wird. Im Falle der Beauftragung der Firma, dient das Protokoll dann als Vertragsgrundlage.

Wenn man einen Generalunternehmer beauftragt, dann will der bei jedem Gewerk etwas mit verdienen, also kommen auf die Angebote seiner Nachunternehmer immer ein Zuschlag oben drauf, also ist es teurer. Aber dafür nimmt er einem viel Arbeit ab. Aber eben auch die Entscheidung mit wem man zusammenarbeiten will. Der Generalunternehmer will in der Regel mit dem günstigsten Arbeiten, nicht immer mit dem besten.

Außerdem merkt man bei der Ausschreibung aller Einzelgewerke wo noch Unklarheiten in der Planung stecken. Also verbessert das eigene Ausschreiben auch die Planung.

Werbeanzeigen